Fotografie Richard Heerschap

Fotografie Andrea Rietbergen

Image

Die Geschichte

von „De Hal“ geht zurück bis ins 17. Jahrhundert!

Bauernhofcamping De Hal ist schon seit neun Generationen im Besitz der Familie Keijser. Früher war De Hal eine kleine Texeler Siedlung. Die Stolp, die später auf diesem Gelände gebaut wurde, stammt aus 1753 und ist ein Kulturdenkmal. Heute wird die Stolp bewohnt und der Bauernhofcamping wird von Jan-Jacob und Patricia Keijser geführt. Auch noch nach neun Generationen wird das familiäre, gastfreundliche Texelgefühl auf die Fahne geschrieben.

De Hal war 1637 eine Ortschaft mit 24 Feuerstellen oder Rauchlöchern. Die erstbekannten Bewohner sind Pieter Barentsz und seine Frau Martje Cornelis, die 1680 heirateten. Sijbrand Pietersz. Keijser (1767-1835) wurde Ende des 18. Jahrhunderts Eigentümer von „De Hal“. Seitdem ist der Bauernhof immer im Besitz der Familie geblieben. Keijser hatte 8,5 Hektar Land am Hof und besaß daneben Bauernhöfe in De Waal, am Schilderweg, der Waalderstraat und in De Westen. Selber wohnte er in der Weverstraat in Den Burg.

1894 wurde die neue Stolp (ebenfalls Kulturdenkmal) gebaut und der unverheiratete Jan Sijbrandsz. Keijser (1865-1905) wohnte darin. 1920 kaufte Jacob "Hoogeberg" (Hallerweg 51), wo er ein neues Wohnhaus für seinen Sohn Sijbrand bauen ließ.

„De Hal“ selber wurde Wohnung für feste Mitarbeiter, wie: Job van der Vliet und seine Frau Annetje Blom, Jacob Witte und seine Frau Lena Kees. 1965 zogen Sijbrand Keijser und seine Neeltje Eelman vom „Hoogeberg“ nach „De Hal“ und ihr Sohn Jacob und dessen Ehefrau Margaretha Dros bezogen „Hoogeberg“.

1982 zogen Jacob und Marga nach „De Hal“. Sie verkauften den Bauernhof an Jan-Jacob (1975-) und Patricia Knol und bauten die benachbarte Stolp erneut zum Wohnhaus um, wo sie noch immer wohnen. Jan-Jacob und Patricia vergrößerten den Bauernhof weiter zu einem Mischbetrieb und betreiben zusammen mit Marga den Campingplatz und die Gästeunterkunft. Sie haben zwei Töchter: Marieke und Rianne.

Sijbrand (1966) und Albert (1967) sind die älteren Brüder von Jan-Jacob. Sijbrand ist mit Reinalda Slagter verheiratet, wohnt in Alkmaar und hat drei Kinder: Koen, Anne und Imme. Albert ist mit Pacho Alberto verheiratet und wohnt in Amsterdam.

Frei nach: Boerderijenboek: geschiedenis en naamgeving van alle boerderijen op Texel hun eigenaren en bewoners (C.J. Reij, C. Hoogerheide en C.J.G. van Empel, november 1998)

Schafzucht und Ackerbau

„De Hal“ ist ein echter Texeler Bauernhof, der zusammen mit der benachbarten Stolp auf der Kulturdenkmalliste steht. Schon seit neun Generationen ist der Bauernhof im Besitz der Familie Keijser. Jan-Jacob und Patricia wohnen zusammen mit ihren beiden Töchtern in dem alten Bauernhof. Jacob und Marga bewohnen die benachbarte Stolp, die Anfang dieses Jahrhunderts zum Wohnhaus umgebaut wurde.

Aber De Hal ist mehr als ein Campingplatz. Wir sind auch noch immer ein funktionierender landwirtschaftlicher Betrieb. Das ganze Jahr über werden hier Saatkartoffeln, Zwiebeln und Zuckerrüben angebaut. Meistens laufen rund um den Campingplatz Schafe auf den Weiden. Texel ist immerhin die niederländische Schafinsel par excellence. Auf einem Mischbetrieb wie De Hal nimmt die Schafzucht einen wichtigen Platz ein. Darum werden auf dem Bauernhofcamping in jedem Frühjahr neue Lämmer geboren. Es gibt für die ganze Familie somit genug zu sehen und zu erleben.

Texel ist die Schafinsel der Niederlande. Schafzucht ist auch ein wichtiger Bestandteil unseres Betriebes. Im März ist Lammzeit und dann geht es auf unseren Feldern und in den Ställen sehr lebhaft zu. Wir laden Sie herzlich ein, im Frühjahr bei uns zu wohnen. Zudem betreiben wir auch Ackerbau. Neben Kartoffeln bauen wir Getreide, Zuckerrüben, Zwiebeln und Grassaat an. Das ganze Jahr über herrscht ein reger Betrieb!

Meisten laufen rund um den Campingplatz die Schafe auf den Weiden. Texel ist immerhin die niederländische Schafinsel par exellence. Auch auf einem Mischbetrieb wie De Hal nimmt die Schafzucht einen wichtigen Platz ein. Darum werden auf dem Bauernhofcamping in jedem Frühjahr neue Lämmer geboren. Es gibt für die ganze Familie somit genug zu sehen und zu erleben.

Werfen Sie einen Blick auf die Internetseite des Texeler Vereins für agrarischen Natur- und Landschaftsschutz De Lieuw und entdecken Sie, wie Landwirtschaft und Natur auf Texel Hand in Hand gehen.